Startseite   Impressum |  Steckbrief    Publikationen  Syrien  Schule und Archiv   Bischöfe  Links


 

Publikationen (zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2011):

 

Mit den Publikationen, das wissen Sie vermutlich alle, ist es so eine Sache. Wer von uns möchte sich nicht gern gedruckt sehen? Alle möchten wir Anerkennung - besonders die der Fachwelt - finden und uns - eingestanden oder nicht -  ein Denkmal setzen, das länger hält, als ein Grabstein. Deswegen publizieren wir ja (unter anderm). Oder versuchen es wenigstens. Was freilich manchmal nicht gelingen will.

 

Das ist auch einer der Gründe, warum ich dachte, es wäre eine gute Idee, eine eigene Seite zu haben. Demokratisierung per Internet, be your own publisher, davon wird doch so viel geredet. Dies hier soll ein Stück davon sein.

 

Wen's interessiert, klickt auf St. Gallener Urkunden. Es erscheint ein Aufsatz über die Umdatierung einiger frühmittelalterlicher Urkunden des Klosters St. Gallen, der ungedruckt blieb,  damit nicht Unruhe unter den weniger bedarften Forschern gestiftet wird (so ganz ernsthaft die Begründung von einem, der es wissen muß). Ganz ähnlich ist es vor einigen Jahren einem Aufsatz über die hl. Bilihild , meist latinisiert Bilhildis genannt, Stifterin des Altmünsterklosters in Mainz, ergangen. Inzwischen ist aber in der Mainzer Zeitschrift. Mittelrheinisches Jahrbuch für Archäologie, Kunst und Geschichte, Jg. 103 (2008) 3-14, mein Aufsatz “Die Mainzer Bilihild-Urkunde vom 22. April 734“ (m. kritischer Edition der “Gründungsurkunde 12-14) erschienen, der auch einiges zum Leben der Heiligen bietet.

 

Es folgen Bücher und Aufsätze , die ich entweder selbst geschrieben oder – Bücher betreffend - (mit-)herausgegeben habe. Es handelt sich dabei nur um eine Liste von Titeln (mit den notwendigen Angaben), weil die Sachen zum Teil zu umfangreich, vor allem aber, da teils schon etwas älter,  (noch) nicht digitalisiert sind. - Danach folgen die Aufsätze, bei denen ich mich leider aus Zeitgründen (im Klartext: aus Zeitmangel) vorerst auf die bloße Angabe der Titel (und einiger weniger erläuternder Angaben) beschränken will/muß, obwohl oder gerade weil ich das Netz als ein hervorragendes Medium verstehe, nachträglich Fehler zu korrigieren, die - das liegt bekanntlich in der Natur der Sache - im Druck nicht mehr auszubügeln sind, bzw. Ergänzungen anzubringen, die sich im Laufe der Zeit so ergeben haben. Das wird aber noch etwas dauern.

 

Nur ein Beispiel, für das was ich plane, soll folgen: Der Aufsatz (mit Edition) über Das Urkundenverzeichnis des Klosters Aura a.d. Saale von 1556. Dessen erster Abt war bekanntlich der als Geschichtsschreiber (wenn auch nicht ganz zu Recht) berühmter als der von ihm ausgeschriebene Frutolf von Michelsberg gewordene Ekkehard von Aura.

 

Ziemlich viele Rezensionen von historischer Literatur jeder Couleur sind es inzwischen geworden.

 

Damit diese Seite außer ihrem wissenschaftlichen auch noch eine praktischen Zweck erfüllt: Ich habe einige Doubletten, die ich abgeben würde; zwar nicht umsonst, aber auch nicht, um damit Geld zu verdienen, sondern weil ich weiß, daß es noch ein paar Leute gibt, die keine Universitätsbibliothek um die Ecke haben und deswegen - genau wie ich - darauf angewiesen sind, sich wenigstens die wichtigsten Sachen zu kaufen (wenn überhaupt noch zu haben), zu kopieren oder sich sonstwie (etwa durch Rezension) zu beschaffen.

 

Schließlich habe ich mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, eine Liste der Bischöfe des mittelalterlichen deutschen Reiches ins Netz zu stellen; bitte dazu unbedingt die notwendigen Vorbemerkungen (v.a. den Aufruf zur Mitarbeit!) lesen. Es ist nichts Tolles, aber jedenfalls besser als nichts.